Free Mumia Kundgebung: Müllsch unplugged – Videos vom 24. April 2021

Am 24. April spielten wir aus Anlaß des 67. Geburtstags von Mumia Abu-Jamal unplugged auf einer Kundgebung in der Neuköllner Weisestraße. Einige Songs davon könnt ihr nun in diesem YT Video Kanal sehen.

Pandemiegerecht spielten wir mit großen Abständen vor ca. 150 Menschen auf einer Kiezkundgebung in der Neuköllner Weisestraße. Anlaß der Kundgebung war der 67. Geburtstag des politischen Gefangenen und Journalisten Mumia Abu-Jamal. Er ist nach knapp 40 Jahren Haft inzwischen so krank, dass er haftunfähig ist. Aber er wird noch immer im Knast festgehalten und muss sich unter folterähnlichen Umständen von einer Herz-OP erholen, die er am 19. April 2021 hatte. Zeitgleich setzen sich überall auf der Welt Menschen für seine Freilassung ein. Ein detaillierter Bericht von der Kundgebung mit Bildern befindet sich hier. English translation Weitere Infos

Müllsch unplugged – für Free Mumia Kiezkundgebung am 24.04. in der Weisestraße

Hätte uns mal wer vorausgesagt, dass wir unplugged Konzerte spielen würden, hätten zumindest einige von uns lauter als sowas meistens ist gelacht. Naja, nun ändern sich die Zeiten und wir bereiten uns schon mal auf Punk Metal ohne Strom vor. Am kommenden Samstag (24. April 2021) unterstützen wir die Kiezkundgebung an Mumias 67. Geburtstag: Free Mumia – Free Them All! – Infos dazu auch in english. Mumia Abu-Jamal ist sehr krank, muss diese Woche angekettet eine Herzoperation erdulden und ist haftunfähig, wird aber trotzdem nicht freigelassen.

Die Kundgebung beginnt um 15 Uhr in der Weisestraße zwischen dem Statteilladen Lunte und dem ehemaligen Syndikat. Wir spielen um 16:30 Uhr vier Stücke. Weitere Musiker*innen dort sind Turgay, Yok, Mila Morgenstern und Esels Alptraum. Natürlich werden viele Initiativen und Gruppen dort reden und es gibt Infotische.

Abstand halten, Masken tragen und kämpfende Gefangene unterstützen – diesen Samstag in der Weisestraße.

2020 …

War für die meisten ein mieses Jahr. Corona bedingt wurden uns alle Konzerte abgesagt, das Proben musste neu erfunden werden und überhaupt. Derzeit bereiten wir uns auf einige Studiotage vor. Zum einen wollen wir einen Song für unsere vom Berliner Innensenat geräumte Lieblingskneipe aufnehmen – Syndikat lebt!

Und dann werden wir mal wieder was veröffentlichen.

Falls ihr euch wundert, dass ihr einige Einträge hier nicht mehr seht: aufgrund eines Serverchrashs fehlen alle Einträge von Ende 2019 – Dezember 2020.